»Lange Zeit herrschte Konsens über die Aufgabe der gesetzlichen Rente. Dazu zählte, dass die gesetzliche Rente im Alter ein Leben ohne wesentliche Abstriche beim erreichten Lebensstandard ermöglichen soll und dass Rentnerinnen und Rentner vollumfänglich an der Wohlstandsentwicklung teilhaben und die Renten daher so steigen wie die Löhne und Gehälter auch. Davon hat sich die Bundesregierung 2001 verabschiedet. Heute sieht die Wirklichkeit so aus, dass Altersarmut immer mehr zunimmt.«

Am 18. Mai waren wir in der alten Mensa in Göttingen und haben dafür gesorgt, dass die Veranstaltung des DGB Südniedersachsen-Harz, von der ver.di Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen und der IG-Metall Göttingen zur Rentenpolitik ohne Störungen über die Bühne gehen konnte. Wir bedanken uns besonders bei der ver.di Jugend Süd-Ost-Niedersachsen für den erfrischenden Redebeitrag

Weitere Infos sind auf der Facebook-Seite zur Veranstaltung.