Hier finden Sie Pressemitteilungen von und über den Sicherheitsdienst Steinberger.

Pressegespräch 26.4.2017: Eintritt für alle?

Einladung Pressegespräch

AntiDiskriminierungsBüro Köln und Club Bahnhof Ehrenfeld starten Pilotprojekt für eine diskriminierungsfreie Türpolitik

»Du kommst hier nicht rein!« Diesen Satz hören Menschen of Color* im Nachtleben häufig. Gegen den alltäglichen Rassismus an der Clubtür wollte der Club Bahnhof Ehrenfeld (CBE) ein Zeichen setzen und kontaktierte das AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln des Vereins Öffentlichkeit gegen Gewalt. Gemeinsam mit dem Sicherheitsdienst Steinberger GmbH und mit freundlicher Unterstützung des ADB Sachsen sowie der Integrationsagentur von rubicon e.V. entwickelten sie ein alltagstaugliches Konzept, welches Diskriminierungen an der Clubtür verhindern soll.
» weiterlesen

BodyCams zur Aufzeichnung und Dokumentation

Innenminister Roger Lewentz empfiehlt BodyCams

Der Sicherheitsdienst Steinberger setzt schon seit Jahren auf die Verwendung von BodyCams zur Aufzeichnung und Dokumentation von Situationen mit erhöhtem Konfliktpotential.

Unter anderem verwenden wir im „Kulturclub Schon Schön” dieselbe Reveal BodyCam Modell RS2-X2 im täglichen Einsatz. Nun hat sich auch die Polizei Mainz für die Verwendung dieses Modells entschieden und folgt damit dem Beispiel des Sicherheitsdienst Steinberger nach.
» weiterlesen

Nachts mit Blaulicht & Basilikum

Reportage im Sensor Magazin
Reportage im Sensor Magazin: Julia Raufer vom Sicherheitsdienst Steinberger im „Kuz“ in Mainz

„Hey, Mädchen, guck nicht so böse! Das steht dir nicht.“

Julia ignoriert den angetrunkenen Jungmann, der ihr mit einer Bierflasche zuprostet. Stoisch bahnt sich die 23-Jährige mit ihrem Partner den Weg durch die Masse der Feiernden: 90er Party im KUZ.

Es riecht nach Schweiß und Bier. Julia scannt mit ihren Blicken den Tanzraum. Sie hält Ausschau nach Raufbolden, Grapschern und Besoffenen. Seit drei Jahren arbeitet sie am Wochenende als Türsteherin im KUZ. Sie ist die einzige Frau im achtköpfigen Team des Ordnerdienstes. » weiterlesen

K.O.cktail? – Fiese Drogen im Glas

Frauennotruf Mainz Fortbildung
Fortbildung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sicherheitsdienst Steinberger mit dem Frauennotruf Mainz e.V. zum Thema «K.O.cktail? – Fiese Drogen im Glas»

Unter dem Motto «K.O.cktail? – Fiese Drogen im Glas» nahmen am 10. Februar 2015 rund ein Dutzend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sicherheitsdienst Steinberger aus dem Rhein-Main Gebiet an einer informativen Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Frauennotruf Mainz e.V. teil.

Unter der Leitung von Frau Jochmann wurden die Teilnehmer_innen über die Stoffkunde der als K.O.-Tropfen eingesetzten Betäubungsmittel, Wirkungsweise, Konsumfolgen, Nachweisbarkeit und die Maßnahmen bei Verdachtsfällen informiert. » weiterlesen

Riedel rüstet Sicherheitsdienst Steinberger auf Digitalfunk um

«Die digitale Audioqualität des DP3400 ist ein großer Gewinn», sagt Till Steinberger, Geschäftsführer des Ordner- und Sicherheitsdienst Steinberger.

Der Frankfurter Ordner- und Sicherheitsdienst Steinberger hat seine bestehende analoge Funkgeräte-Flotte auf eine digitale Funklösung umgerüstet.

Der Wuppertaler Funkspezialist Riedel Communications, einer der größten Motorola-Vertriebspartner in Europa, rüstete das Sicherheitsunternehmen mit digitalen Motorola MOTOTRBO DP3400 Handfunkgeräten aus.

Die digitale Audioqualität der MOTOTRBO Geräte ist auch bei größeren Entfernungen klarer und deutlicher als bei vergleichbaren analogen Geräten. Dies ermöglicht die digitale Fehlerkorrektur sowie das Filtern von Störgeräuschen und Funkrauschen. » weiterlesen